Köln

Neumarkt 49


Beschreibung

Das siebengeschossige Büro- und Geschäftsgebäude wurde 1956 in Massivbauweise mit inneren Stahlbetonstützen gebaut. Aufgrund der bauzeittypischen Architektur steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Die Liegenschaft besteht aus dem Hauptgebäude und einem im Süd-Westen anschließenden sechsgeschossigen Nebengebäude und einem eingeschossigen Anbau im Nord-Westen. In der objekteigenen Tiefgarage stehen neun Stellplätze zur Verfügung. Im Erdgeschoss befinden sich Handelsflächen; in den Obergeschossen befinden sich helle und effiziente Büroflächen in einem guten Zustand.

Die Lage

Die Immobilie befindet sich in zentraler Innenstadtlage in der Altstadt-Süd unmittelbar am Neumarkt, dem größten freien Platz in der Kölner Innenstadt. Er zählt neben dem Dom/Hauptbahnhof, dem Inneren Ring und dem Rheinauhafen zu den bedeutendsten Mikrostandorten der Stadt. Vom Neumarkt aus erreicht man bequem die beliebten Einkaufsstraßen Schildergasse, welche sich direkt anschließt, sowie die Mittelstraße und Hohe Straße. In der Umgebung haben sich zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsunternehmen, Hotelbetriebe und medizinische Versorgungseinrichtungen angesiedelt. Der Offenbachplatz mit der Kölner Oper ist fünf Gehminuten entfernt.

Verkehrsanschluss

ÖPNV: 50 m
Hauptbahnhof: 2 km
Flughafen: 16 km
Autobahn: 3 km (A57)